Kenya Nyeri Gatina

Der Bezirk Nyeri zählt zu dem größten Anbaugebiet in Zentralkenia und ist Heimat des vulkanischen Mount-Kenya-Massiv. Die rote Erde ist sehr mineralisch und bietet so die besten Voraussetzungen für herausragende Kaffees.

Dieser Kaffee würde von den Mugaga Farmers auf 1800m bis 2050m auf sandigem Vulkanboden angebaut und in der Haupternte Ende 2015 geerntet.

Der Kaffee wird mit der Hand gepflückt und im frischen Flusswasser des Vulkanberges gewaschen. Im Anschluss wurde die klassische Mischung aus den Varietäten SL 34, SL 38, Ruiru 11 und Batian sonnengetrocknet.

Im Tassenprofil zeigt sich die, für Kenia typische, Süße mit der gleichzeitig komplexen und intesiven Säure. Die Aromen erinnern an schwarze Johannisbeere, einem Hauch Zitrus und Blütenhonig. Der Abgang ist sehr weich und es bleiben florale Noten im Gaumen hängen, welche an eine Mischung aus Jasmin und Hibiskus erinnern.

 

Ursprung: Kenia
Region: Nyeri / Town of Karatina
Farm: Gatina
Ernte:
2015
Varietäten:
SL28, SL34Ruiru 11.
Anbauhöhe: 1.800 – 2050 Meter ü. NN
Aufbereitung:
Gewaschen
Röstung:
Filterkaffee

 

Black Delight Espresso Blend 3.3

Vor kurzem erreichte uns die Nachricht, dass die Rohkaffees für den Espresso Blend 3.2 nicht länger verfügbar sind. Nicht sehr schön, da dies für uns bedeutet, sehr kurzfristig Ersatz für den 100% Arabica Espresso Blend zu finden.

Lange mussten wir nicht überlegen, geschmacklich sollte sich der Blend 3.3 nicht zu sehr von seinem Vorgänger unterscheiden, allerdings wollten wir gerne mal einen Espresso machen, der nicht wie sonst häufig üblich auf Brasilianischen Kaffee basiert.

Black Delight Espresso Blend 3.3

Passend erschien uns der El Salvador San José de La Majada. Bei der Verkostung wurde schnell klar, dieser Kaffee hat das Potential für unseren Blend 3.3. Seine nussigen Aromen, die köstliche Süsse, die an Ahorn-Sirup erinnert und der volle Körper hätten sogar fast gereicht, um daraus einen Single Origin Espresso zu machen. Uns fehlte aber noch die Fruchtkomponente, welche die Aromen von Haselnuss und Mandel auffrischen. Naheliegend, dass die Johannisbeer-Cranberry Aromen des Kenia Muchagara hier perfekt passen.

In dem Pop Up Labor THE LAB BAR, verkosteten wir die ersten Musterröstungen, probierten noch eine dritte Komponente und kamen zu dem Ergebnis, dass diesem Blend nichts mehr fehlte. El Salvador und Kenia ergeben die optimale Komposition.

Röstung:

Anders als herkömmliche Espressoröstungen, wird der Blend 3.3 bei relativ hoher Energie sehr kurz geröstet.
Dadurch kommen die floralen und fruchtigen Aromen zum Tragen, ohne dass sie von rauchigen Röstaromen überlagert werden.

Geschmack:

Blend 3.3 hat seinen Schwerpunkt in nussigen Aromen wie Haselnuss und Mandel, die sehr dezent mit einer Fruchtnote von Cranberry-Johannisbeere begleitet werden.
Der volle Körper hinterlässt einen langanhaltenden Nachgeschmack mit einer angenehmen Süsse, die an Ahorn-Sirup erinnert.

Zubereitung:

Wir Empfehlen den Blend 3.3 als Espresso zu genießen. Er lässt sich aber auch hervorragend als Grundlage für Milch-Mix-Getränke verwenden, da die intensiven Aromen nicht in der Milch verloren gehen.

Verwendete Rohkaffees:

anteil: 90%
ursprung: el salvador
region: sonsonate
plantage: san jose de la majada
anbauhöhe: 1.400 – 1.700 m
ernte: 2012
aufbereitung: gewaschen
varietäten: bourbon / pacamara

anteil: 10%
ursprung:
kenia
region:
kirinyaga distrikt mt. kenia
ernte:
2012
anbauhöhe:
1.700 – 1.800 m
aufbereitung:
gewaschen / sonnengetrocknet
varietäten:
SL 34 & SL 28

Im Black Delight Online Shop bestellen?

Kenia Muchagara

Kenia ist bekannt für besonders hochwertige und an Aromen reichhaltige Kaffees. Insbesondere die intensiven fruchtig-floralen Noten sind es, die Kaffee aus Kenia einzigartig und in der Welt bei Kaffeegenießern beliebt machen.

Kenia Muchagara AB Plus

Das Klima und die Bodenbeschaffenheit aus einem Gemisch von sandiger Vulkanerde findet sich in 1.700 – 1.800 Metern über dem Meeresspiegel am Mt. Kenia in der Region Kirinyaga. Hier befindet sich der Ort Muchagara, in dessen Nähe die Plantage liegt, von der dieser Kaffee kommt.
In Muchagara selber befindet sich die Mühle und Waschstation, wo der Kaffee nach der Ernte im Oktober – November, mit frischem Flusswasser aus dem Kamweti Fluss gewaschen und fermeintiert wird, um anschliessend in der Sonne getrocknet zu werden.
Die perfekte Voraussetzung, damit sich die köstlichen Aromen in den Bohnen der Varietät SL 34 und SL 28 entfalten können.

Wir rösten den Muchagara bis kurz nach dem ersten Crack. Dadurch werden die fruchtigen Aromen von Johannisbeere, Kirsche, Cranberry, Hagebutte und Sanddorn optimal enfaltet, ohne das störende Röstaromen diesen Genuss beeinträchtigen.
Abgerundet wird der Muchagara mit einer Kombination aus dunklem Kakao und einer leichten Ingwer-Note, die ein sehr angenehmes Kribbeln auf der Zunge verursacht und ihm somit eine schöne Frische verleiht.

Der Muchagara ist für die Zubereitung als Brühkaffee in sämtlichen Verfahren geeignet. Aber auch für das Cold Drip Verfahren empfehlen wir diesen Kaffee.

Kenia Muchagara kaufen:


Größere Kartenansicht