Schlagworte: Jemen

Jemen Mocca Matari

Jemen Mocca Matari

ursprung: jemen
region: bani mattar, haraz, bani ismail, sana’ani 
ernte:
 2012
anbauhöhe: 1.900m
aufbereitung: ungewaschen
varietäten: arabica typica, Bourbon, matari
röstung: medium

Seinen Ursprung hat die Coffea Arabica Pflanze im heutigen Äthiopien, Landwirtschaftlich kultiviert wurde die Pflanze jedoch im Jemen, von wo aus die Bohnen zunächst in die Kaffeehäuser des Orients gelangten. Lange Zeit war der Jemen das einzige Land, in dem Kaffee angebaut und verarbeitet wurde und sorgte dafür, dass die Pflanze und das Wissen im Land verblieb.
Die Stadt Mokka war in dieser Zeit der einzige Hafen über den Kaffee verschifft wurde. Über Umwege gelangte die Pflanze an den Holländischen Königshof und von dort in die Überseegebiete, wo er seit diesem Zeitpunkt im großem Umfang angebaut wird.

Der Mocca Matari gehört zu den hochwertigsten und seltensten Kaffees, die es auf dem Markt gibt. Jedes Jahr werden nur kleine Mengen davon produziert.

Sein Aroma erinnert an dunkle Trauben, dunkle Trüffel-Schokolade, und wird abgerundet mit einem vollen und gehaltvollen Körper.
Das Säureverhältnis ist sehr ausgeglichen und die Fruchtnoten geben diesem Kaffee eine angenehme Süße.

Röstung:

Wir rösten den Jemen Mocca Matari relativ kurz und hell, um die komplexen Aromen vollkommen zu entfalten, ohne das störende Röstaromen Einfluss nehmen.

Zubereitung:

Als sortenreiner Kaffee eignet sich der Jemen Mocca Matari sehr gut für die Brühkaffee Zubereitung, aber auch als Espresso ist dieser Kaffee einzigartig köstlich.

Kaufen:

Den Jemen Mocca Matari gibt es ab sofort in unserem Online Shop


Größere Kartenansicht