Cold Drip Iced Latte

Der Iced Latte zählt zu den Klassikern und gehört in der warmen Jahreszeit auf die Karte einer jeden Kaffeebar.
Dabei gibt es diverse Varianten auf Basis von geeistem Espresso, heißem Espresso oder Filterkaffee, mit Eiswürfeln, mit Vanilleeis, Sahne, Milch, Sirup oder… oder.. oder… der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Deswegen präsentieren wir heute unseren Iced Latte auf Basis von Cold Drip. Die floralen und fruchtigen Aromen in Kombination mit der Süße der Milch gibt dem Klassiker eine erfrischend neue Note!

Cold Drip Iced Latte

Alle hier verwendeten Sirups kochen wir selber. Es bedarf ein wenig Aufwand, der sich allerdings in jedem Fall lohnt. Sauber abgefüllt hält sich der Sirup im Kühlschrank ohne weiteres zwei Wochen. Nichts desto trotz gibt es inzwischen eine gute Auswahl an hochwertigen Sirups, ohne künstliche Aromen und Konservierungsstoffe. Die Rezepte für die hier verwendeten Sirups findet ihr im Anschluss.

Iced Latte

1 BL Kandissirup
1 BL Karamellsirup
12 cl Cold Drip*
Mit Milch auffüllen

(BL = Barlöffel)
*in diesem Fall ein äthiopischer Kaffee von Workye Shallo mit einer Extraktionszeit von 5 Stunden und einem Verhältnis von 1:12 im Coffeega Ridge 3.2 Cold Drip Coffeemaker.

Wir servieren unseren Iced Latte gerne in einem Tumbler. Bei einem Latte-Glas solltet ihr das Verhältnis zu Milch und Cold Drip abschmecken.

Mit Hilfe des Hario Latte Shakers kann man auch mit wenigen Handgriffen eine kleine Schaumhaube aus kalter Milch auf den Drink zaubern.

Rezept für den Karamellsirup

1 Teil Zucker
1 Teil Wasser
Beispielsweise 200 g Zucker und 200 g Wasser.

Dieses Rezept basiert auf dem Grundrezept des Simple Syrups. Hierfür den Zucker in einem Topf goldgelb karamellisieren lassen und vorsichtig mit Wasser ablöschen. Dabei müsst sehr konzentriert sein, dass ihr den richtigen Punkt zum ablöschen abwartet. Ist das Karamell zu hell, hat es kaum Geschmack, ist es zu dunkel, so wird es schnell bitter und brandig.

Alternativ kann man auch mit einer Karamellsoße arbeiten.

Hierfür ein Teil Zucker karamellisieren lassen und mit dem gleichen Teil Milch ablöschen. Dadurch wird der Drink ein wenig cremiger und gehaltvoller, wodurch die feineren Aromen des Cold Drips allerdings auch überlagert werden können.

Rezept für Kandissirup

Kandis hat ein feineres Aroma von Melasse und eine geringere Süßkraft, weswegen wir ihn nicht nur in unserem Schwarztee mögen, sondern auch in Kombination mit Cold Drip sehr schätzen.

200 g braunen Kandiszucker
200g Wasser

Zucker und Wasser in einem Topf aufkochen lassen und in eine saubere Glasflasche abfüllen. Im Kühlschrank aufbewahren und nach dem Öffnen binnen zwei Wochen aufbrauchen.

Kommentare deaktiviert.